METHODE

hnc (human neuro cybrainetics) ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, die über das Nervensystem unsere Regelkreisläufe im Körper ansteuert. Es nutzt das Wissen der Cranio-Sacralen Therapie, der Osteopathie, der TCM (traditionelle chinesische Medizin), der Akupunktur und der angewandten Kinesiologie und verbindet Elemente

daraus zu einer neuen, wirkungsvollen Therapiemethode. Bereits wenige Behandlungen ermöglichen eine schnelle

und anhaltende Veränderung vieler Krankheiten und Beschwerden.

BEHANDLUNG

Im Rahmen der ersten Behandlung findet zu Beginn ein Vorgespräch statt. Im Anschluss daran legt sich der Patient

in bequemer Kleidung auf die Behandlungsliege. Über kinesiologische Muskeltests an Armen und Beinen wird

getestet, welche Regelkreisläufe im Körper nicht mehr richtig funktionieren. Zu deren Korrektur werden Reflexpunkte, Akupunkturpunkte, Muskeln und Knochen berührt. Die Dauer einer Behandlung beträgt 60 – 75 Minuten. 

VORGEHENSWEISE

1. ADAPTION

Die Grundbehandlung besteht aus drei bis fünf Terminen in kurzen Abständen. Der Grundstress wird abgebaut

und ermöglicht die Basisregulation der inneren Regelkreislaufe.

 

2. STABILISIERUNG 

In der Zeit der Stabilisierung hat der Körper seine neue Mitte gefunden. Die Grundkorrekturen festigen sich und

es kann in die Tiefe gegangen werden. Überprüfungen finden nun regelmäßig, aber in größeren Abständen statt.

 

3. BEWAHRUNG 

Alte Muster können im Nervensystem durch Reize von außen wieder aktiviert werden. Um den Behandlungserfolg

dauerhaft zu erhalten, wird empfohlen Vorsorgetermine, unabhängig von Symptomen zu vereinbaren.

WIRKUNG

Ein Problem kann schon viele Jahre lang existieren bevor es seinen Ausdruck in körperlicher Krankheit finden. Die Fülle

an Belastungen, die wir im Laufe unseres Lebens anhäufen, führt zur Blockade des Nervensystems. Diese Auslöser können unter anderem sein: Physische Traumata (Stürze, OPs, Geburt), psychoemotionaler Stress (Ängste, bewusste / unbewusste Traumata, Schlafmangel) und negative Umwelteinflüsse (Elektrosmog, Schwermetalle, Impfungen, Übersäuerung, Pilze). Das Gehirn, das Nervensystem und der Körper speichern alles und können die negativen Einflüsse eine gewisse Zeit

lang ausgleichen, doch irgendwann ist das Ungleichgewicht zu groß und die ersten Krankheitssymptome treten auf.

Genau hier kann hnc helfen. 

Der menschliche Organismus reagiert auf bestimmte Einflüsse von außen mit einem körperlichen Geschehen. Wenn dieser Reiz vorbei ist und/oder eine Lösung stattfindet, regeniert der Körper. So ergibt sich ein knapp zusammengefasstes Schema von REIZ – REAKTION – REGENERATION.

Man kann das als biologische Grundformel der Regulation bezeichnen, denn der Mensch ist beständig Reizen ausgesetzt.

Ein Reiz kann sein: -    physisch, z.B. Kälte, Sturz, Schlag,...

  • chemisch, z.B. Medikamente, Impfungen, Amalgam,...

  • psychisch, z.B. Stress, Streit, Trauer, Wut,...

  • energetisch, z.B. Handy, Elektrosmog,...

  • subtil, z.B. Lügen, Manipulation, „Das nicht Sichtbare“,...

 

Wie reagiert der Mensch auf Konflikterlebnisse?

Wenn der Mensch eine Situation dramatisch und unerwartet erlebt und sich dabei machtlos und isoliert fühlt, spricht man im BioLogischen Heilwissen von einem symptomauslösenden Konflikt-Schock. Der Reiz im Außen wird nun als so belastend erlebt, dass er zum Konflikt für den Organismus wird. Dabei verändern sich die Körperzellen, z.B. können sich Körperzellen bei einem Konfliktschock schnell vermehren, was wir dann bisher als Krankheit bezeichnet haben. Diese Reaktion ist jedoch biologisch genauso sinnvoll, wie die Beschleunigung des Herzschlages und der Atmung in Stresssituationen.

 

Konflikt-Organ-Verbindungen

Jedes Organ hat seine einzigartige biologische und seelische Bedeutung. Wenn Sie mit einer Krankheit konfrontiert sind, lässt sich die auslösende Lebenssituation biologisch-wissenschaftlich genau definieren.

Beispiele:

Die Haut (Oberhaut) reagiert auf Trennungskonflikte, der Bewegungsapparat auf Selbstwerteinbrüche, der Kehlkopf u.a. auf Sprachlosigkeits-Konflikte, ...

Die Zuordnungen sind für jeden Patienten und Therapeuten die entscheidende Hilfe zum Auffinden der tatsächlich symptomauslösenden Lebenssituation.

 

 

KONFLIKT- UND TRAUMAARBEIT

Die Konflikt- und Traumaarbeit nach Rainer Körner ist eine tiefe Schulung der Selbstwahrnehmung. Ein erlebtes Trauma ist eine Wunde, die versorgt werden will. Ist die Belastung, die durch das Trauma erlebt wurde zu hoch, fehlen die nötigen Mittel der inneren Regulation und alles kommt im Innern durcheinander.

Mit Hilfe der Konflikt- und Traumatherapie werden die DINGE wahrgenommen, anerkannt, geordnet, betrachtet, gefühlt, erlebt und beschrieben. Die eigenen Ressourcen und Fähigkeiten werden gestärkt, es entsteht ein neues Denken, Fühlen, Erleben und daraus resultiert eine lebendige Handlungsfähigkeit und Sinnhaftigkeit.

Die Belastung reduziert sich und es ist möglich wieder frei ins Leben zu treten.

EFFEKTIVITÄT

Dank des Stressabbaus im Nervensystem wird die Gesamtregulation des Körpers optimiert. Das Skelett, die Muskulatur,

die Organe und jede einzelne Zelle kann wieder hindernisfrei arbeiten. Die Veränderungen durch die Behandlung sind anhaltend und wirken langfristig. Schon nach den ersten Terminen spüren die Patienten eine stärkere Belastbarkeit, Ausgeglichenheit und innere Ruhe. 

BIOLOGISCHES HEILWISSEN

BOOK A SESSION

STRESS IST ZU 95 % DIE URSACHE ALLER
KRANKHEITEN UND LEIDEN
DR. BRUCE LIPTON
 
Alle Rechte vorbehalten bei CAROLINE BESSIS